Veröffentlicht am

Carrot-Cake-Cookies

Carrot-Cake-Cookies

Super saftige Carrot-Cake-Cookies, perfekt für den Frühling und die bevorstehende Osterzeit! Dies sind wirklich mal Kekse, die ganz ohne schlechtes Gewissen vernascht werden können, da sie zuckerfrei, glutenfrei und vegan sind! Wir haben sie sogar als Frühstücks-Kekse gegessen, da sie zu einem großen Teil aus Haferflocken bestehen.

Rezept für Carrot-Cake-Cookies

Für circa 25 Kekse benötigst du

270 g Haferflocken

3 sehr reife Bananen

3 rote Äpfel

2 Karotten

150 g Sultaninen

3 TL Kokosblütensirup

2 EL Erdnussbutter

1 EL Kokosnussöl

3 TL Zimt

1 TL Muskat

1 TL Ingwer

Carrot Cake Cookies

Zubereitung:

1. Heize den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vor.

2. Reibe die Karotten und Äpfel, Du musst sie nicht schälen, wenn du Bio-Zutaten verwendest und sie gut wäschst.

3. Zerdrücke die Bananen und vermische sie mit den geriebenen Äpfeln und Karotten.

4. Gib dann die Haferflocken, die Sultaninen, den Kokosblütensirup, die Ernussbutter, das Kokosnussöl sowie Zimt, Muskat und Ingwer hinzu und verrühre alles gut miteinander.

5. Leg ein Backblech mit Backpapier aus und forme mit der Hand einen gehäuften Esslöffel der Mischung in einen flachen Keks und gib sie auf das Backblech. Achte darauf, dass keine Sultaninen herausschauen, da sie leicht verbrennen! Es entstehen so circa 25 Kekse.

6. Back die Carrot-Cake-Cookies etwa 30 Minuten, bis sie goldbraun sind.

Carrot-Cake-Cookies