Veröffentlicht am

Veganer Ei-Ersatz – Ei beim Kochen und Backen ersetzen

Für alle Veganer oder Ei Nicht-Liebhaber gibt es einige Möglichkeiten Eier beim Kochen oder Backen zu ersetzen. Rezepte, die Eier enthalten, enthalten die aus bestimmtem Grund und sollten nicht einfach weggelassen werden. Eier übernehmen verschiedene Funktionen: Sie können Bindemittel, Lockerungsmittel, Feuchtigkeitsspender, Verdickungsmittel oder Geschmacksgeber sein.

Um mal einen kleinen Überblick zu gewinnen, was wir alles anstatt Eier verwenden können, findet Ihr hier mal eine Übersicht.

Chiasamen-Gel

Chiasamen in gelförmiger Substanz können Eier ersetzen. Dafür nehmt Ihr einfach die gewünschte Menge Chiasamen mit der 3-fachen Menge Wasser und lasst diese unter regelmäßigem Umrühren mindestens eine Stunde ziehen. Das entstandene Chiasamen-Gel hält sich im Kühlschrank mehrere Tage und kann daher gut vorbereitet werden.

Das Chiasamen-Gel sorgt beim Backen für die optimale Befeuchtung des Teiges und Bindung der Zutaten – es wirkt also genauso wie Eier im Kuchenteig! Aufgrund des neutralen Geschmacks von Chiasamen wird kein Unterschied feststellbar sein.

Passt nur bei hellem Kuchenteig auf, da die Chiasamen hier dann natürlich deutlicher zu erkennen sein werden. Alternativ gibt es auch weiße Chiasamen zu kaufen.

1 Ei = 1 EL Chiasamen und etwa 3 EL Wasser

Sojamehl

Ähnlich wie beim Kichererbsenmehl wirkt Sojamehl vermengt mit Wasser als Teigkleber.

1 Ei = 1 EL Sojamehl mit etwa 2 EL Wasser

Apfelmus

Ja, richtig gelesen! Viele Kuchenrezepte brauchen kein Ei und können deshalb Ruckzuck in einen veganen Kuchen umgewandelt werden. Oftmals reicht das Ersetzen der Eier mit Apfelmus aus – manchmal kann es sein, dass zusätzlich eine andere Ei-Alternative kombiniert wird. Am besten probiert Ihr es einfach aus. Eine leicht frische-fruchtige Note passt zu fast jedem Rezept!

1 Ei = 60g Apfelmus

Achtet darauf, dass Ihr keinen zusätzlich gezuckerten Apfelmus kauft. Der zusätzliche Zucker ist nicht notwendig und auf den können wir sehr gut verzichten.

Seidentofu

Für herzhafte sowie süße Speisen eignet sich Seidentofu als Eiersatz. Dieser wird mit etwas Wasser cremig püriert und gerührt, bevor er zu den anderen Zutaten des Rezeptes hinzugefügt wird.

1 Ei = 60g Seidentofu und etwa 1 TL Wasser

Pfeilwurzelmehl

Pfeilwurzelmehl – eine etwas ungewöhnliche und unbekannte Mehlart übernimmt in Konfitüren, Suppen und Saucen die klebrige Eigenschaft. Verquirlt man das Mehl mit etwas Wasser entsteht eine Art Kleber.

1 Ei = 3 EL Pfeilwurzelmehl und etwa 1 EL Wasser

Flohsamenpudding

Diese Ei-Alternative sollte bei den meisten Rezepten nicht alleinstehend verwendet werden, sondern bestenfalls mit einer anderen Ei-Alternative kombiniert werden. Bei Kuchenrezepten, die eine sehr gute Bindung und Klebrigkeit brauchen kann Flohsamenpudding zusammen mit Apfelmus die Eier hervorragend ersetzen. Sehr wohl allein verwenden kann man diese Ei-Alternative für stichfeste Tortenfüllungen zum Beispiel.

Das Flohsamenpulver oder die Flohsamenschalen werden mit kaltem Wasser püriert, bis eine einheitliche schaumige, gelartige Masse entsteht.

1 Ei = 2 EL Flohsamenpulver oder Flohsamenschalen mit etwa 250ml Wasser

Bananen

Insbesondere bei Backrezepten wie Muffins oder Brownies kann eine Banane die Eier ersetzen. Die Banane sollte dafür sehr reif sein und gut püriert werden. Es sollten keine Stückchen mehr nach dem Püriervorgang enthalten sein.

1 Ei = ½ sehr reife pürierte Banane

Fertiger Eiersatz (aus dem Bio- oder Reformhaus)

In vielen Reformhäusern und auch Drogeriemärkten findet man mittlerweile Eiersatz aus der Dose. Dieser wird dann nur noch mit Wasser angerührt.

Pürierte Leinsamen

Pürierte Leinsamen wirken ähnlich wie das Chiasamen-Gel. Die gewünschte Menge geschrotete Leinsamen mit der dreifachen Menge Wasser pürieren bis eine glibrige Masse entsteht. Auch diese befeuchtet und bindet die Zutaten Eures Koch- oder Backrezeptes wie Eier.

1 Ei = 1 EL Leinsamen und etwa 3 EL Wasser

Kichererbsenmehl

Die Methode in Rezepten Eier durch Kichererbsenmehl zu ersetzen stammt aus den asiatischen Ländern. Dort wird dies schon seit Jahrzehnten umgesetzt.

Das Kichererbsenmehl wird mit Wasser verrührt und es entsteht eine klebrige bindende Masse die Eier in allen Rezeptarten hervorragend ersetzt.

1 Ei = 1 EL Kichererbsenmehl mit etwa 2 EL Wasser

Kala Namak

Das Schwarzsalz schmeckt verwechselnd ähnlich zu Eiern. Wer also nicht auf den Geschmack von Eiern verzichten will, sollte zu dieser Ei-Alternative greifen. Für Rührei, Omlette und Eiersalate der perfekte vegane Begleiter.


Das könnte Dich auch interessieren